Newsletter Handel 2 - 2016

Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Öffnen Sie den Newsletter im Browser

Ausgabe Nr. 2-2016 vom 25. April 2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hier ist der aktuelle Newsletter für ver.di-Mitglieder im Handel in Niedersachsen und Bremen. Der 1. Mai steht an, er ist der Feier- und Kampftag der Gewerkschaften. Gründe, um gemeinsam auf die Straße zu gehen, gibt es genügend – ein paar liefern wir auch in diesem Newsletter. Ansonsten findet ihr wie immer weitere Neuigkeiten auf unserer Webseite und auf unserem facebook Profil.

Rückmeldungen sind willkommen: fb12.nds-hb@verdi.de

Das Team des Fachbereichs Handel

Streik bei Toys 'R' us am 04.02.2016


Erkämpft

Lohnerhöhung ab Mai: Verspätetes Ostergeschenk?

Ab Mai gibt es im tarifgebundenen Einzelhandel und Groß- und Außenhandel 2 Prozent mehr, im Großhandel kommt eine Einmalzahlung von 90 Euro dazu. Geschenkt wurde uns das jedoch nicht! Die Erhöhung ist Ergebnis der Tarifrunde 2015 und wurde hart erkämpft.

Weiterlesen


Amazon, real,-, OBI, Toys 'R' us

Eine starke Bewegung für Tarifverträge

Die Auseinandersetzungen bei mehreren Unternehmen für Tarifverträge gehen weiter. So gab es in den letzten Wochen erneut Streiks an mehreren Amazon Standorten. Die Tausenden ver.di Mitglieder beweisen langen Atem.
 
Die Handelsbeilage der ver.di Mitgliederzeitung Publik berichtet (PDF)


Lohn zu spät? Entschädigung fällig!

Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitgeber den Lohn nicht pünktlich zahlen. Bislang konnten Beschäftigte dagegen kaum etwas unternehmen. Eine neue Vorschrift sieht nun eine Verzugspauschale von 40 € vor.

Weiterlesen


Einzelhandel

Zara

Unbequeme Betriebsräte unerwünscht

Die Textilmodekette Zara will offensichtlich ihr unbequeme Betriebsräte und Beschäftigte loswerden. So versucht das Unternehmen erneut, dem Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrats Festim Lezi sowie dem Sprecher des Wirtschaftsausschusses Marco Grüneschild zu kündigen. ver.di stellt sich dem wie in der Vergangenheit entgegen.

Weiterlesen


Gesellschaft

AfD: kalt und unsozial

Der erste Entwurf für das Parteiprogramm der AfD zeigt: Die Partei ist arbeitnehmerfeindlich und unsozial. Sie bedient die Interessen der Arbeitgeber, Unternehmen und Reichen. Wir meinen: Die Afd ist keine Alternative für Beschäftigte und Gewerkschafter/innen.
 
Mehr dazu in „ver.di Wirtschaftspolitik aktuell“


Internationales

Solidarität mit Orhan Akman

Orhan Akman, ehemaliger Gewerkschaftssekretär bei ver.di Bayern und jetzt Sekretär der UNI américas, wurde wegen seiner Gewerkschaftsarbeit in Peru des Landes verwiesen. Unterstützt die Protestwelle gegen diese Behinderung der Gewerkschaften.
 
Weiterlesen


Bleib informiert

Schau mal wieder rein! Der Fachbereich Handel im Internet

Den Newsletter empfehlen! Einmal im Monat bringen wir uns in Erinnerung. Wir versorgen alle Abonnenten mit aktuellen Kurzinformationen und sagen, was es im Internet Neues gibt. Bitte diesen Link an Interessierte weiter senden:
http://www.verdi-services-nds-bremen.de/newsletter/fb12

Den Newsletter abbestellen? Bitte nicht als SPAM markieren! Du möchtest von uns keine Infos mehr erhalten?

--> Bitte benutze dazu diesen Link.

Sollte das nicht funktionieren, gehe auf unsere Internetseite, gib deine E-Mail-Adresse ein und schon bekommst Du von uns keinen Newsletter mehr.

Probleme melden? Technische Probleme in Funktionen oder Probleme in der Darstellung bitte melden an die Redaktion. Bitte angeben, welches E-Mail-Programm oder welcher E-Mail-Anbieter verwendet wird (AOL, WEB.DE etc.)

Vielen Dank.


1. Mai – Sei dabei!


Unter dem Motto „Zeit für mehr Solidarität“ finden Demonstrationen, Kundgebungen und Feste in Niedersachsen und Bremen statt.

Nehmt teil am 1. Mai: Für gute Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und flächendeckende Tarifverträge im Handel.

1. Mai in Niedersachsen

1. Mai in Bremen und Region
 


Seminare


Seminare des ver.di Bildungswerks Niedersachsen