Datenschutz

Umgang mit Verarbeitung der Daten unserer Mitglieder

Ihre personenbezogenen Daten werden von der Gewerkschaft ver.di gemäß der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem deutschen Datenschutzrecht (BDSG) für die Begründung und Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft nach Artikel 6 Abs. 1 b) und soweit es sich um besondere personenbezogene Daten handelt nach Artikel 9 Abs. 2 b), d) DSGVO verarbeitet. Zweck, Aufgaben und Ziele der Gewerkschaft sind in § 5 der Satzung niedergelegt.
Die Verarbeitung der Mitgliederdaten und derjenigen, die sich für eine Mitgliedschaft interessieren erfolgt innerhalb der satzungsmäßigen Zwecke. Darüber hinaus gehende Verarbeitungen und insbesondere Übermittlungen an Dritte erfolgen nur mit Ihrer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 a) und soweit es sich um besondere personenbezogene Daten handelt nach Artikel 9 Abs. 2 a) DSGVO oder aufgrund berechtigter Interessen, die sich aus rechtlichen Verpflichtungen von ver.di nach Artikel 6 Abs. 1 c) oder berechtigten Interessen nach Artikel 6 Abs. 1 f) bzw. Artikel 9  f), h) DSGVO.

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist

ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Niedersachsen-Bremen
Sabine Gatz, Landesfachbereichsleitung
Fachbereich Handel

Goseriede 10
30159 Hannover

https://nds-bremen.verdi.de/branchen-und-berufe/handel

E-Mail-Adresse (siehe unser Impressum).

Datenschutzbeauftragter

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Christian Gelbke

ver.di Bundesverwaltung

Paula-Thiede-Ufer 10

10179 Berlin

datenschutz@verdi.de

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

– Recht auf Auskunft, gemäß Art. 15 EU-DSGVO,

– Recht auf Berichtigung oder Löschung, gemäß Art. 16 bzw. Art. 17 EU-DSGVO,

– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, gemäß Art. 18 EU-DSGVO,

– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, gemäß Art. 21 EU-DSGVO,

– Recht auf Datenübertragbarkeit, gemäß Art. 20 EU-DSGVO,.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Hier die für unser Unternehmen zuständige Aufsichtsbehörde: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Postfach 221, 30002 Hannover, Telefon: 0511 120 - 4500, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

Datenlöschung und Speicherdauer

(1) Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

(2) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(3) Einsatz von Cookies:

a) Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

– Transiente Cookies (dazu b)

– Persistente Cookies (dazu c).

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

Webstatistik

Auf unserer Internetseite wird keine Webstatistik erhoben.

Es werden bei Zugriff auf die Website aber folgende Daten erhoben, für 10 Tage vorgehalten und dann gelöscht:

  •     IP des Clients - Es wird die IP-Adresse des Besuchers auf der Webseite gespeichert.
  •     Datum und Uhrzeit des Requests
  •     Art des Requests
  •     Request-URI - Es wird die aufgerufene URI (also die aufgerufene Datei ohne Servername) festgehalten.
  •     Verwendetes Protokoll
  •     Apache Status-Code
  •     Referer-URL - Der Referer zeigt an, welche Seite vor diesem Aufruf aufgerufen wurde.
  •     User-Agent - zeigt an, mit welchem Browser ein Benutzer auf die Seite zugegriffen hat.

Wenn auf dieser Domain ein Fehler erzeugt wird (Aufruf einer Fehlerseite), protokolliert der Webserver diesen Vorfall und schreibt ihn mit einer Beschreibung des Fehlers in die Error-Log Datei. Es werden jedoch nur die Fehler protokolliert, die entweder direkt vom Server generiert und ausgegeben oder von einem Skript oder Programm an den Server weitergegeben werden. Diese Error-Log Dateien werden 4 Tage vorgehalten und danach gelöscht.

Newsletter nach Anmeldung durch den Benutzer

  1. Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

  2. Hierbei werden folgende Daten erhoben: die E-Mail-Adresse.

  3. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgang Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

  4. Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

  5. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

  6. Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.